Jack3d – Alles über den verbotenen Booster!

Vorab: Wir sind gegen den Konsum jeglicher illegaler Substanzen und weisen hiermit darauf hin, dass die Einnahme von verbotenen Boostern wie Jack3d tödlich sein kann. Außerdem stehen die Vorteile in keinem vernünftigen Verhältnis zu den Nachteilen, die die Einnahme von DMAA mit sich bringt.

jack3d-bild

In den letzten Jahren nahm die Zahl der auf dem Markt erhältlichen Workout-Booster rasant zu. Es ist mittlerweile kaum noch möglich den Überblick zu behalten – so konnten wir auch nur eine vorselektierte Auswahl von 14 Boostern überhaupt in unseren Test miteinbeziehen. Unter der großen Menge an erhältlichen Pre-Workout-Supplements gibt es auch einige schwarze Schafe.

Zwar muss man sich heutzutage in Deutschland, wie wir bereits berichtet haben, keine Sorgen um seine Gesundheit machen, wenn man legale Trainingsbooster konsumiert. In anderen Ländern ist dem aber nicht unbedingt so. Wie es dazu kommen konnte, dass USPLab’s Jack3d, die Legende unter den Boostern, in den USA solange legal erhältlich war, welche Wirkung Jack3d hat, wo man das originale Jack3d kaufen kann und warum es überhaupt verboten wurde, erfahrt ihr hier!

Die Geschichte des stärksten Boosters, den es je gab

In den USA wurde 1994 durch den Dietary Supplement Health and Education Act (DSHEA) ein Gesetz erlassen, welches regelte, dass Nahrungsergänzungsmittel aus Pflanzenextrakten nicht von der FDA überprüft oder zugelassen werden müssen, sondern einfach angenommen wird, dass sie sicher sind.

„Der Nahrungsergänzungsmittel-Hersteller ist dafür verantwortlich, sicherzustellen dass ein Supplement sicher ist, bevor es vermarktet wird. Weiterhin müssen Hersteller dafür sorgen, dass die Informationen auf dem Etikett der Wahrheit entsprechen und nicht irreführend sind“ heißt es darin.

Supplement-Firmen konnten also problemlos illegale Substanzen auf den Markt bringen und verkaufen – solange die FDA davon nichts mitbekommt. Die FDA wird erst tätig, wenn sie gesundheitsschädliche Supplements entdeckt, die bereits erhältlich sind.

usa-jack3d

Der Kontrast zu den Regelungen in der EU ist riesig. Hier müssen nicht nur alle Nahrungsergänzungmittel vor dem Verkauf genehmigt werden, sondern auch die Produktion unterliegt strengen Qualitätsstandards.

Dieser „Freifahrtschein“ galt allerdings nur für Produkte, die aus pflanzlichen Quellen gewonnen werden. Um von ihm Gebrauch zu machen, musste USPLabs also nachweisen, dass alle der im Jack3d enthaltenen Inhaltsstoffe pflanzlicher Herkunft sind.

Dafür führten sie diverse Studien durch, die angeblich zeigten, dass DMAA in Geranium-Öl enthalten sein soll. Einige Studien unabhängiger Forscher kamen zu anderen Ergebnissen: DMAA ist entweder gar nicht oder nur in so geringen Mengen in Geranium-Öl enthalten, dass eine Extraktion unwirtschaftlich wäre. Lustigerweise prahlte USPLabs sogar mit dem Schriftzug „University studied“ auf den Etiketten des alten Jack3d.

Das im originalen Jack 3d enthaltene DMAA wurde also mit großer Wahrscheinlichkeit künstlich hergestellt. Durch die Deklarierung als pflanzliches Produkt konnte man allerdings das Zullasungsverfahren der FDA umgehen. Ohne diesen Trick wäre Jack3d höchstwahrscheinlich niemals zur Legende geworden. DMAA war nämlich auch in den USA zu diesem Zeitpunkt bereits illegal. So kam USPLab’s Jack3d 2008 auf den Markt.

USPLabs stellte auch OxyELITE Pro her – einen Fatburner, der ebenfalls DMAA enthielt.

jack3d-kaufen

Mit hohen Qualitätsstandards sowie Transparenz zu werben ist für viele Supplement-Hersteller heutzutage fester Bestandteil ihres Marketings. USPLabs hingegen gibt weniger von sich preis und fällt eher durch negative Schlagzeilen auf. Die Etiketten ihrer Produkte weisen lediglich proprietary blends aus – das heißt, man erfährt nicht, wie viel von jedem einzelnen Inhaltsstoff enthalten ist. Selbst beim Jack3d-Nachfolger „Advanced Formula“ erfährt man nichts Genaueres.

Im Frühling 2012 forderte die FDA USPLabs und 10 weitere Hersteller auf, die Produktion von Supplements mit DMAA einzustellen. Firmen, die Workout-Booster mit dem vermeintlichen DMAA-Nachfolger DMBA herstellten, ereilte 2015 das gleiche Schicksal. Auch sie mussten die Produkte, die bei sachgemäßer Überprüfung sowieso niemals zugelassen worden wären, wieder vom Markt nehmen. Dass DMAA oder DMBA irgendwann als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen werden, ist so gut wie ausgeschlossen. Somit wird auch Jack3d nach der alten Formel nicht wieder legal.

Warum wurde Jack3d verboten?

Jack3d nach der alten Formel wurde also aufgrund des darin enthaltenen DMAA verboten. Doch was ist an DMAA so schlimm?

Über DMAA (1,3-Dimethylamylamin) haben wir bereits in einem früheren Beitrag berichtet. Hier nochmal eine Zusammenfassung:

1,3-Dimethylamylamin (kurz: DMAA) ist auch unter dem Namen Methylhexanamin bekannt und ist bekannt für seine starke, positive Wirkung auf die sportliche Leistungsfähigkeit. Seit ca. 2005 wurde es in Supplementen für die Fettverbrennung und den Muskelaufbau verwendet. 2010 wurde DMAA von der Welt-Anti-Doping-Agentur auf die Verbotsliste gesetzt.

Positive Wirkungen von DMAA

Es lässt sich nicht abstreiten, dass DMAA extrem starke, positive Wirkungen hat, die wie für den Kraftsport gemacht sind. Darunter:

  • Beschleunigung der Stoffwechselaktivität
  • Euphorie
  • Appetitzügelung
  • mehr Konzentrationsfähigkeit
  • erhöhter Blutdruck sowie erhöhte Herzfrequenz
  • Steigerung der allgemeinen Leistungsfähigkeit

Eine euphorisierende Wirkung ist für einen Trainingsbooster natürlich praktisch. Kommt man von Arbeit oder Uni nach Hause und hat eigentlich keine Lust auf’s Training kann einem das die Trainingseinheit retten. Auch Koffein wirkt in hohen Mengen leicht euphorisierend. Allerdings längst nicht so stark wie DMAA – hier wird besonders deutlich, dass DMAA amphetaminähnliche Wirkungen hat.

jack3d-kaufen

Durch eine beschleunigte Stoffwechselaktivität werden mehr Kalorien verbrannt. Deshalb versprechen viele Fatburner dies zu erreichen – tun sie aber nicht. Auch hier kommen Koffein oder Grüntee-Extrakt lange nicht an die Wirkintensität einer illegalen Substanz wie DMAA oder gar DNP ran.

Eine Appetithemmung lässt sich durchaus auch mit legalen, unschädlichen Substanzen wirksam erreichen, ist allerdings auch ein netter Nebeneffekt von DMAA.

Dass erhöhter Blutdruck und Herzrasen etwas Positives sind, klingt erstmal komisch. Im Kontext des Trainings ist dies allerdings der Fall. Man würde auch nicht annehmen, dass ein akut-erhöhter Cholesterin-Spiegel etwas Gutes ist. Während des Trainings ist er das aber und ohne ihn, würde unser Körper gar nicht genug gereizt werden, um zu Anpassungen an das Training (z.B. in Form von Muskelaufbau) gezwungen zu werden.

Bei der Einnahme von DMAA oder anderen Stimulanzien werden vermehrt Adrenalin und Noradrenalin ausgeschüttet, was einerseits eine starke Stress-Situation für den Körper bedeutet, einem andererseits aber auch für kurze Zeit (durch erhöhten Blutdruck und gesteigerte Herzfrequenz) ermöglicht, wirklich alles aus sich heraus zu holen. Danach kommt es allerdings zu einem starken Energie-Crash. Auch diesen kann man bei einer hohen Dosis Koffein erleben, jedoch längst nicht so stark. Ähnlich wirkt beispielsweise die Droge Speed. Man wird hellwach, Körpertemperatur, Herzfrequenz sowie Blutdruck steigen und man fühlt sich unbesiegbar. Allerdings ist das im Prinzip nur „Energie auf Kredit“ – später zahlt man sie zurück, indem man sich komplett ausgelaugt fühlt.

Im alten Jack3d war jedoch noch eine akzeptable Menge DMAA enthalten, sodass der „Kater“ nach dem Training auszuhalten war.

Das klingt ja alles erstmal sehr gut. Was war also das Problem an DMAA?

Schädliche Wirkungen von DMAA – Wie gefährlich war Jack3d wirklich?

Das Problem ist, dass es keine Wirkung ohne Nebenwirkung gibt. Und die Intensität der Nebenwirkungen hängt oft mit der Intensität der gewünschten Wirkung zusammen. So beispielsweise auch bei Steroiden. Koffein hingegen hat nur eine mittelmäßig starke positive Wirkung und dafür aber auch so gut wie keine Nebenwirkungen.

Da DMAA eine fürs Training so effektive Substanz ist, kannst du dir wahrscheinlich schon denken, wie schädlich es ist. Einige der Nebenwirkungen sind:

  • Herz-Kreislauf-Probleme (!)
  • Antriebslosigkeit
  • Depressionen
  • Bluthochdruck
  • Schlaflosigkeit

Am allermeisten ins Gewicht fällt der erste Punkt. Wenn sogar schon eine Überdosis Koffein in Kombination mit schweren sportlicher Belastung für Menschen mit Herzproblemen gefährlich sein kann, kann man sich ja denken, dass das umso mehr für DMAA und somit Jack 3d gilt. Dass im Jack3d zu wenig Koffein enthalten war und ist, war somit Glück im Unglück für viele der Sportler, die das originale Jack3d konsumiert haben. DMAA UND Koffein hochdosiert wären nochmal deutlich gefährlicher gewesen.

dmaa booster

Es gibt diverse Todesfälle, die mit dem Konsum von Jack3d in Verbindung gebracht werden. 2011 wurde DMAA im Blut von zwei Soldaten nachgewiesen, die beim Training verstarben. Eine Frau, die bereits vorher an Herz-Rhythmus-Störungen litt, starb beim London-Marathon – zuvor hatte sie Jack3d eingenommen. Nur 5 Tage später wandte sich die FDA an Hersteller von Supplements mit DMAA und forderte sie auf, die jeweiligen Produkte aus dem Verkehr zu ziehen.

Hinsichtlich der Todesfälle ist nicht klar, ob zusätzlich zum DMAA noch eine Überdosis im Spiel war. Bei Menschen mit entsprechenden Vorerkrankungen ist das jedoch definitiv nicht nötig.

Weiterhin erreichten die FDA 42 Berichte von anderen Vorfällen, hervorgerufen durch DMAA – darunter: Herzerkrankungen, Psychosen, Depressionen und Erkrankungen des Nervensystems.

Andere Booster, in denen DMAA enthalten war:

  • Craze
  • NOXPRO
  • Nutrex Lipo6
  • Muscletech Neurocore
  • Labrada Stimforce

Fazit: Lohnt sich die Einnahme von DMAA?

Für die meisten wird der Absatz über DMAA abschreckend klingen. Andere hingegen sind sich der Nebenwirkungen bewusst und entscheiden sich nach Abwägung aller Vorteile und Nachteile für die Einnahme von DMAA oder anderen Aufputschmitteln. Wir sind keine Moralapostel und selbst wenn, könnten wir diese Leute nicht von ihrer Entscheidung abbringen.

Und doch glauben wir, dass sich Doping mit Jack3d oder ähnlichem für den Hobbysportler nicht lohnt. Die Vorteile sind einfach zu klein und die potentiellen Nebenwirkungen zu stark und zu wahrscheinlich. Bei Profisportlern (in diesem Fall Wettkampfbodybuilder oder Kraftsportler) kann das anders aussehen. Dort kommt es darauf an, die letzten Prozente aus sich herauszuholen.

Man sollte sich nur bewusst dafür entscheiden Steroide, Synephrin oder eben DMAA zu konsumieren und dies nicht einfach tun, weil man gehört hat, dass die Nebenwirkungen ja so schlimm gar nicht sind.

Wir wollen es noch einmal betonen: Wir sind gegen die Einnahme verbotener Substanzen wie DMAA und sind uns ganz sicher, dass man auch ohne Jack3d und Konsorten seine Ziele erreichen kann. Muskelaufbau beziehungsweise Fettverbrennung sind kein Sprint, sondern vielmehr ein Marathon. Deine Ziele auf natürlichem Wege mit eiserner Disziplin zu erreichen, wird dir deutlich mehr Befriedigung bringen, als mit Aufputschmitteln oder Anabolika nachzuhelfen.

Da es immer Leute geben wird, die entweder nicht auf Ratschläge hören oder sich aber bewusst für das Doping entscheiden, wollen wir doch noch ein paar Hinweise zur DMAA-Einnahme und Dosierung geben. Diese Hinweise dienen lediglich der Schadensreduzierung:

  1. Wer entsprechende Vorerkrankungen hat, sollte auf gar keinen Fall DMAA konsumieren. Niemals. Darunter fallen zum Beispiel sämtliche Herzerkrankungen, Epilepsie, hoher Blutdruck, Diabetes, Nierenbeschwerden und Leber- oder Schilddrüsenerkrankungen.
  2. DMAA sollte niemals in Verbindung mit viel Koffein eingenommen werden, da DMAA an sich schon eine exrem hohe Belastung für den Körper darstellt
  3. Die im alten Jack3d enthaltene Dosis ist vollkommen ausreichend. Sie alleine kann bei unglücklichen Umständen zum Tod führen.
  4. Wer DMAA separat nimmt, sollte nicht höher als 20mg dosieren.
  5. Selbst normale Trainingsbooster sollten nicht täglich genommen werden und auch Koffein kann bei einer Überdosis negative gesundheitliche Folgen haben. Deswegen gelten für die Einnahme von DMAA die Richtlinien die für legale Booster gelten in noch viel verschärfterer Form: Zu DMAA sollte, wenn überhaupt, nur bei wichtigen Wettkämpfen gegriffen werden. Die Obergrenze liegt bei einmal im Monat und nicht wie bei legalen Boostern bei 3-4 mal pro Woche.
  6. Ansonsten gelten die normalen Empfehlungen zur Einnahme

Jack3d-Alternativen

Nach Jack3d-Alternativen zu suchen macht eher weniger Sinn. Die Nachfolger-Substanz 1,3-Dimethylbutylamin (kurz: DMBA), auch bekannt als AMP-Citrat, wurde ebenfalls nach kürzester Zeit verboten. Die Behördern sind hinsichtlich der Zulassung neuer Nahrungsergänzungsmittel noch strenger geworden. Wer also nach Abwägung aller Vor- und Nachteile von Boostern mit DMAA oder DMBA zu dem Ergebnis gekommen ist, einen solchen oder ähnlichen Booster nutzen zu wollen, wird dies nur auf illegalem Wege tun können – egal um welchen konkreten Inhaltsstoff es sich dabei handelt.

Wo kann man das alte Jack3d kaufen?

Es ist nicht unmöglich, heute noch an das Jack3d-Original zu kommen. Das originale, alte Jack3d kann man aber natürlich in keinem seriösen Shop mehr kaufen. Durch das Internet ist es allerdings möglich geworden Jack3d in dubiosen Onlineshops vor allem aus England, Polen oder den USA zu bestellen. Einige Verkäufer haben noch Restbestände der alten Formel vom Jack3d. Auch auf eBay oder in Foren tauchen immer wieder vereinzelt Angebote auf.

So wie wir vom Jack3d-Konsum an sich abraten, raten wir auch dringend davon ab, den angeblich „originalen“ Jack3d online zu bestellen. Es sind viele Fälschungen im Umlauf, die oft schwer zu erkennen sind. In Fakes kann alles mögliche enthalten sein, was die Sache nochmal um ein Vielfaches gefährlicher macht.

Auch, wenn es spießig klingt: Ob Muskelaufbau, Fettverbrennung oder einfach bessere Fitness – du erreichst deine Ziele auch komplett ohne verbotene Mittel.

Die Jack3d-Nachfolger

Natürlich hat USPLabs schnell reagiert und nicht nur den alten Jack3d mit DMAA sowie OxyELITE Pro vom Markt genommen, sondern sofort eine neue, legale Rezeptur kreiiert. Um den Nachfolger Jack3d Advanced Formula entstand viel Verwirrung, wozu auch das Marketing von USPLabs einen großen Teil beigetragen hat. Enthält der neue Jack3d nun gar kein DMAA mehr? Kann er mit dem alten Jack3d mithalten? Welche Nebenwirkungen gibt es zu erwarten?

Ist Jack3d Advanced Formula genau so gut?

Jack3d Advanced Formula war der erste Nachfolger vom originalen Jack3d. Er wird immer noch produziert und seine Rezeptur wurde mehrmals verändert. Auf den ersten Blick sieht Advanced Formula wie ein ganz normaler, unterdurchschnittlicher Booster aus – auf den zweiten leider auch.

Er ist natürlich längst nicht so wirkungsvoll wie der originale Jack3d, was einfach am fehlenden DMAA liegt. Das ist fast schon so, als würde man Proteinpulver mit Steroiden vergleichen. „Often imitated, never duplicated.“ – Damit wirbt USPLabs auf seiner Webseite – allerdings schaffen sie es ja nicht einmal selber, sich zu kopieren.

Zwar heißt er „Advanced Formula“, was einen Fortschritt impliziert, allerdings hat der Nachfolger des alten Jack3d nichts mehr mit der Legende zu tun. Ein Fortschritt verzeichnet er natürlich vom gesundheitlichen Aspekt her, weil kein DMAA mehr enthalten ist. Aber dass ein Supplement nicht lebensgefährlich ist, sollte eigentlich selbstverständlich sein und macht es somit nicht gleich zu einem guten Booster.

jack3d-kaufen

Man könnte nun erwarten, dass USPLabs wenigstens einen soliden Booster mit den normalen, legalen Inhaltsstoffen zusammengeschustert hat, was allerdings nicht wirklich der Fall ist. Wahrscheinlich würde man, wenn man lange genug recherchiert, herausfinden in welchen Mengen die einzelnen Wirkstoffe in den neuen Trainingsboostern Jack3d Advanced Formula und Jack3d Micro enthalten sind. Allerdings denken wir, dass das gar nicht nötig ist.

Zwar sind die Basics Creatin, Beta Alanin, Arginin und Koffein enthalten und das auch noch in den jeweils hochwertigsten Formen (Carnosyn, Arginin Nitrat etc). Jedoch erhält man pro Scoop nur 100mg Koffein – und das ist auch schon die einzige offizielle Mengenangabe. Allein dieser Mangel ist schon so groß, dass selbst eine optimale Dosierung der restlichen Inhaltsstoffe ihn nicht mehr wett machen könnte. Dass Vitamin C, Pinienrindenextrakt sowie Chirettakraut-Extrakt enthalten sind, ist sowieso ziemlich sinnlos und wird keine signifikanten, positiven Auswirkungen auf das Training haben.

Wenn durch Verstecken der Mengenangaben hinter einem proprietary blend keine objektive Analyse der Inhaltsstoffe möglich ist und Koffein zu niedrig enthalten ist, fällt es uns schwer, gute Worte über den Jack3d Advanced Formula zu verlieren. Wir haben ihn bei 2 Trainingseinheiten getestet und waren auch mit dem subjektiven Empfinden nicht zufrieden.

Zusammenfassend kann man deshalb sagen, dass der Advanced Formula nichts mit dem alten, originalen Jack3d zu tun hat und lediglich in die Reihe der unterdurchschnittlichen Booster einreiht, deren Zusammensetzung nicht ganz bekannt ist.

Jack3d Micro

Auch Jack3d Micro ist eher nicht der Rede wert. Es besteht aus zwei proprietary blends und die Supplement Facts lassen darauf schließen, dass wieder mal zu wenig Koffein enthalten ist. Außerdem sind Beta Alanin sowie Creatin nicht enthalten, dafür Arginin und Citrullin, wobei eigentlich Citrullin reichen würde. Dass Arginin und Citrullin, wahrscheinlich hochdosiert, enthalten sind, lässt darauf schließen, dassJack3d Micro eher ein Pump-Supplement darstellen soll, welches die Durchblutung anregt und somit für einen größeren Pump sorgt. Wie Citrullin und Arginin wirken haben wir bereits hier erklärt.

jack3d-micro

Unserer Meinung nach lohnt es sich nicht Jack3d Advanced Formula oder Jack3d Micro zu kaufen. Selber getestet haben wir zwar nur die Advanced Formula. Bekannte haben beide Jack3d-Nachfolger jedoch über längere Zeit getestet und ebenfalls keine guten Erfahrungen machen können. Außerdem lassen die proprietary blends keine objektive Analyse der Zutaten zu. Und rein subjektiv wollten wir die Booster in unserem Test nicht bewerten, da das subjektive Empfinden einfach von zu vielen Faktoren abhängt und sehr individuell ist.

Das einzig Positive ist natürlich, dass USPLabs schnell reagiert und die Produkte mit DMAA vom Markt genommen hat. Von Advanced Formula und Jack3d Micro wird man keine signifikanten Nebenwirkungen bekommen. Wer einen der beiden zu Hause hat und deswegen auf unseren Artikel gestoßen ist, muss also nichts befürchten und kann ihn noch aufbrauchen, bevor er sich einen besseren Booster zulegt. Man wird auch mit dem Jack3d Advanced Formula eine gute Wirkung erzielen können, wenn man einfach die zwei- bis dreifache Portionsgröße nimmt. Damit käme man auf eine booster-typische Menge an Koffein, aber eben auch auf einen extrem hohen Portionspreis.

Bessere Booster als die neuen Jack3d’s

Es gibt mittlerweile deutlich bessere Booster, wie man an unserem Ranking sehen kann. Bei den bestplatzierten Pre-Workout-Boostern sind die jeweiligen Mengen jeder enthaltenen Zutat bekannt und einige werden sogar mit hochqualitativen Rohstoffen in Deutschland produziert. Es gibt also absolut nichts, was für einen dubiosen, intransparenten Booster wie den Jack3d Advanced Formula oder Micro spricht.

Der Tunnelblick 2.1 von Profuel enthält beispielsweise vier mal (!) so viel Koffein pro Portion. Beta Alanin und Creatin liegen hier ebenfalls in der jeweils besten Form vor und kommen sogar aus Deutschland. Beim Basic Four sieht es genau so aus. Außerdem setzen die beiden nicht auf so billiges Marketing wie USPLabs, die immer noch Profit aus der Popularität des alten Jack3d ziehen wollen, indem sie ihre minderwertigen, neuen Produkte immer wieder mit ihm in Verbindung bringen.

Nochmal: Die neuen Booster von USPLabs haben mit dem Original-Jack3d nichts zu tun.

Rating: 3.8. From 4 votes.
Please wait...